Grazer Schulgesundheitspreis

Wir sind eine gesunde Schule, weil...

 

... wir die Kinder nicht auf der Straße stehen lassen (ab halb 7 ist die Tür offen und es ist immer ein Lehrer/in da).

... die Kinder schon ab etwa 7 Uhr beim hauseigenen von Mitschülern organisierten Frühstück- und Jausenverkauf sich ein Frühstück kaufen können und es gemütliche Sitzecken in der Halle zum Genießen gibt.

... die Speisen und Getränke sind selbstgemacht oder frisch hergerichtet und beim Einkauf achten wir sehr auf Bio-Ware.

... wir versuchen Müll so weit wie möglich zu reduzieren. Unser Bäcker liefert in Stoffsäcken.

... unsere Kinder das Frühstück und die Jause gemeinsam herrichten, dafür kommen sie freiwillig früher.

... in allen Klassen große Tische mit Bänken stehen, wo die Kinder gemeinsam auch mit Lehrern essen können.

... wir so viele Sachen hören und erzählt bekommen.

... die Jausenhighlights wie Käsetoast und Waffeln frisch mit Vollkornprodukten gemacht werden.

... jedes Kind einen Trinkbecher hat, damit es regelmäßig Wasser trinken kann.

... wir die Kinder aber auch ans Trinken erinnern.

... die Kinder aber auch zum Händewaschen animiert werden, es gibt in der Klasse Seife und Handtücher, die regelmäßig gewaschen werden.

... die Kinder sobald es das Wetter irgendwie zulässt in der großen Pause raus müssen.

... regelmäßig Bewegungstage stattfinden.

... es das Wahlpflichtfach Aktiv&Gesund gibt, in dem die Kinder auch immer neue Sportarten kennenlernen können.

... im Kochunterricht gelehrt wird, wie man sich einfach ordentlich ernähren kann.

... die Kinder auch mal Naschen dürfen, weil Verbote nichts bringen.

... die Lehrer Klartext reden und nichts beschönigen und immer sagen, dass wir Kinder selbst für und an uns arbeiten müssen.

... an Stundenanfängen bewegte Sequenzen sind.

... wir zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs sind.

... schulfremde Berater Workshops rund um Gesundheit und Leben abhalten.

... manche Klassen die Kräuter fürs Klassenfrühstück am Fensterbankerl ziehen.

... unsere Kinder gerne Äpfel und Karotten knabbern.

... das Erasmus-Thema "Don t Worry, Be Healthy" ist und wir uns damit auch beschäftigen.

... das die Punkte sind, die den Kindern bei der Reflexion eingefallen sind.

... die Kinder die Grundzüge der Ersten Hilfe lernen.

... wir Dinge upcyceln.

... gemeinsam lachen und auch manchmal weinen, uns mögen und auch manchmal nicht und weil wir     eine bunte Mischung sind.